Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
Damen 1Herren 1KontaktBeach Club
PressPress
Druckversion

19.11.2019

Kanti Baden siegt und steht nach Vorrunde auf Platz 3

Badener Tagblatt

Rahel Künzler

Das Ziel für das letzte Vorrundenspiel gegen den VBC Glaronia war klar: Mit einem Sieg wollten sich die Badenerinnen einen Platz in der vorderen Hälfte der Ostgruppe sichern. Nach etwas mehr als zwei Stunden und fünf hart umkämpften Sätzen konnte Kanti dieses Ziel in die Tat umsetzen.

Mit einem 5:0-Rückstand erwischte Kanti einen schlechten Start ins Spiel. Der Respekt gegenüber der 1.93 m grossen Aussenangreiferin Veselina Arshinkova, mit der sich die Glarnerinnen kurzfristig verstärkt hatten, war zu spüren. Vielmehr fehlte es an Konsequenz in den eigenen Aktionen. Erst in der Endphase konnten die Badenerinnen die Spielqualität erheblich steigern und den ersten Durchgang mit 25:23 knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz übernahm Kanti die dominante Rolle. Über 15:12 und 23:13 konnten sich die Badenerinnen - einmal mehr dank druckvollen Services - früh absetzen und auch diesen Satz mit 25:15 gewinnen.

Wechsel führt zu Wende im fünften Satz

Auf den deutlichen Satzgewinn folgte die Ernüchterung: Kanti konnte nicht mehr an die bisherige Leistung anknüpfen musste Satz drei und vier jeweils knapp an die Glarnerinnen abgeben (22:25, 26:28). Im entscheidenden fünften Satz brachte ein taktischer Wechsel die erhoffte Wende. Marina Taborda konnte gleich zwei Asse servieren und schliesslich verwertete Youngster Fiona Mösching beim Spielstand von 14:10 den ersten Matchball mit einem Block. Anlass zum Jubeln gab nicht nur der knappe Sieg, sondern insbesondere der gute dritte Rang in der Vorrunde. Moritz Fischer, Coach der Badenerinnen, zeigt sich erfreut mit dem bisherigen Saisonverlauf und meint: «Unser breit abgestützten Spielerkader war auch heute der Schlüssel zum Erfolg.»

VBC Kanti Baden – VBC Glaronia 3:2 (25:23, 25:15, 22:25, 26:28, 15:10)

Copyright © 2015 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.