Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
Damen 1Herren 1KontaktBeach Club
News_entryNews_entry
Druckversion
29.01.2020

D3: 3:2-Sieg gegen Leader Lunki

Nach einem äusserst enttäuschenden Auftritt letzten Freitag in Künten traf das Damen 3 am Montag auf souveränen Tabellenleader aus Lunkhofen!
Die Devise war klar, Coach Zui wollte vom Team eine Reaktion auf die Leistung der letzten Woche. Und dafür gebrauchte er hochgestochenen Wirtschaftsslang wie "Opportunitätskosten", oder versuchte mit Denglisch zu beeindrucken und sprach das "Mindset" an. JJ hätte sicher mit den Augen gerollt, war aber zum Glück noch beim U13 Training.

Doch das Team reagierte mit einem lauten "Mila"-Ruf, die Gegner aus Lunkhofen erschraken und acht bis in die Haarspitzen motivierte Volleyballerinnen liefen in die Halle 2.
Schon während des Einspielens zeigte sich ein ganz anderes Team! Gewillt, jedem Ball hinterherzurennen, konzentriert, jede Bewegung in Perfektion auszuführen und bissig, jeden Ball hart und präzis zu schlagen.

Doch ein kleiner Schockmoment kurz vor dem Einschlagen: Nicole wars ein bisschen übel.
So schnell haben wir JJ schon lange nicht mehr rennen gesehen. Und nach fünf Minuten kam er mit zwei Verstärkungen zurück: Alt-Mila Alma und Debüt-Mila Domenica. JJ weiss zu jeder Uhrzeit, wo man noch zusätzliches Spielermaterial auftreiben kann!

Doch das Team liess sich nicht beirren, Nicoles Magen beruhigte sich und als auch noch El Presidente zuschaute, spielten sich die Milas förmlich in einen Flow.

Die Gegnerinnen aus Lunkhofen staunten nicht schlecht als auch noch nach knapp zwanzig gespielten Punkten Gleichstand herrschte.
Als El Presidente jedoch in die Garderobe lief, stieg die Fehlerquote, die Annahme schwächelte, und der umgezogene Thomas sah Lunkhofen kurz vor Satzgewinn.

Mit dem Verlust vom ersten Satz war klar: Wir wären absolut dabei! Nur die Eigenfehler müssen wir tunlichst vermeiden. So auch Captain Andi: "Es isch meeeeega geil! Am Afang vom Satz hämmer mega mitghebet!" Aber die Coaches waren natürlich gewollt, dies auch in Punkte umzusetzen! "Wir sind immer in den Ballwechseln drin, wir spielten immer mit, doch am Schluss sind wir es, die den Fehler machen! Das muss besser werden! Bleibt aber mutig und vertraut in euch.", so Zui. Und JJ instruierte währenddessen einzelne Spielerinnen mit seinen taktischen Genialitäten, zeigte den Annahmespielerinnen auf, gegen wen, wir wie die Annahme organisieren.

Und dies trug Früchte! Jetzt waren es die Lunki-Spielerinnen, die die Fehler produzierten, es waren die Lunki-Spielerinnen, die Mühe mit den Services hatten und die Milas spielten sich in einen regelrechten Rausch.
Und wenn das Sideout nicht funktionierte, da wurde Alma eingewechselt und schaute, dass wir punkteten.

Es lief für die Milas, JJ konnte beruhigt nach dem gewonnen 2. Satz ins Training gehen und auch der dritte Satz wurde gewonnen.
Doch im vierten Satz hatte das ständig laute Rufen von Lunki-Coach Arnet doch Früchte getragen und die Lunki-Spielerinnen kehrten den vierten Satz.

Als wäre nichts geschehen, zogen die Badenerinnen im fünften Satz gleich von Beginn weg ein paar Punkte davon. Doch es schien als würde das Heimteam doch noch nervös als sie realisierten, dass man diesen Match gewinnen kann. Plötzlich war die Unbekümmertheit der ersten paar Ballwechsel weg. Ein Timeout musste her. Zui unkonventionell: "Ihr dürft Fehler machen, wir sind noch ein paar Punkte vorne, aber bleibt frech und riskiert etwas!"
Und dann wurden Sicherheitspässe zu Risiko-Dreimeter-Angriffen und Rettungsmanchetten zu Aus-dem-Stand-geschlagene-Granaten und Kanti gewann tatsächlich gegen den Leader in 5 Sätzen!
Mila!!

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.