Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
Damen 1Herren 1KontaktBeach Club
News_entryNews_entry
Druckversion
11.12.2019

"Boys usem zwöi" im 1/16-Final des AG-Cups

Statt dem üblichen Dienstagstraining musste das H2 die Reise zur Betoncoupe Arena antreten um im Cup gegen das 3. Liga Team von Schönenwerd anzutreten. Trotz der Favoritenrolle sollte der Gegner nicht unterschätzt werden.

Die "Boys usem zwöi" taten sich zu Beginn des Spiels recht schwer. Viele Eigenfehler und einige Unkonzentriertheiten führten zu einem kleinen Rückstand zur Satzhälfte. Doch das sehr junge Team welches Schöni im ersten Satz aufs Feld schickte konnte das Tempo nicht halten, während Kanti langsam stärker wurde. Der clevere Pass-Dia Wechsel von Coach JJ gab dann noch den letzten Kick. So drehte der Spielstand und die Badener brachten den ersten Satz mit 25-22 ins Trockene.Im zweiten Satz brachte Schöni etwas mehr Routine aufs Feld um sich einer leicht veränderten Aufstellung von Kanti zu stellen. Doch die Oberklassigen zeigten von Beginn weg warum Volleyball so viel Spass machen kann. Mit viel Kampfgeist und tollen Aktionen konnten sie Punkt um Punkt verbuchen. Schöni blieb chancenlos und schaffte gerade mal 14 Punkte. Doch wer dachte der Widerstand sei gebrochen irrte sich. Die Unterklassigen wehrten sich erneut hartnäckig, Kanti tat kaum mehr als nötig. Es war ein Duell von "Kann nicht" gegen "Will nicht". Trotz den Anfeuerungsrufen zeugte die Körpersprache auf dem Feld meistens von fehlendem Selbstvertrauen oder Lustlosigkeit. Immerhin hielt Marco als umfunktionierter Cup-Libero das Team mit sicheren Annahmen und tollen Verteidigungen in Reichweite. Zum Schluss kehrte dann doch noch etwas Spannung in die Betoncoupe Arena zurück. Es gab haufenweise Satz- und Matchbälle. Einige wurden mit Servicefehlern direkt zu nichte gemacht. Andere wiederum durch tolle Sideouts, welche so lange auf sich warten liessen. Zum Schluss entschied ein Servicewinner den Satz mit 33-31 und somit auch den Match mit 3-0 für Baden.

Das Resultat stimmt, das spielerische war minimalistisch. Am Freitag geht es zum letzten Vorrundenspiel nach Lengnau. Da ist eine klare Leistungssteigerung nötig und es wird entscheidend sein, das grosse Potenzial abzurufen. Gelingt das, sind die "Boys usem zwöi" kaum zu stoppen!

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.