Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
Damen 1Herren 1KontaktBeach Club
News_entryNews_entry
Druckversion
08.12.2019

Argovia Trials: Lauf fortgesetzt

Kanti Baden und die Argovia Trials, das passt weiterhin gut zusammen. Seit der Einführung dieses Turniers vor 4 Jahren gewann Kanti fünf von sechs Mal die Kategorien Juniorinnen U23 und U19. Nach einem intensiven Spielmorgen lässt sich voller Freude festhalten: auch dieses Jahr stellt Kanti Baden wieder die beiden besten Juniorinnen-Teams des Aargaus. Bei den Junioren darf das U23 Team kampflos als zweitplatzierter (hinter Serien-Schweizermeister Schönenwerd) in den Kampf um das Silver Ticket steigen.

Juniorinnen U23

Das Team unter der Leitung von Damen-1-Assistenzcoach Martin Mühlebach setze sich gleich gegen fünf Mitkonkurrenten durch. Zugeteilt in der Hammergruppe mit Lunki (letztjähriger Finalgegner) und Aarau ging es von Anfang an um die Wurst. Wie schon in der Vergangenheit wurde der starke eigene Kern punktuell ergänzt. In der Mitte vermittelte Ex-Kanti-Trainer Alex Julie aus Aesch (1L) und auf Pass konnte das Team auf Anastasia (aus Volleypause) zählen. Trotz wenig gemeinsamer Einspielzeit ging es frühmorgens um 9 Uhr gleich stark los. Die Gegnerinnen aus Lunki schienen noch nicht auf Betriebstemparatur. Im zweiten Gruppenspiel gegen Aarau wurde dem Team dann aber alles abgefordert. Trotz grösseren Rückständen setzte sich das Team aber durch und durfte im Finalspiel das Heimteam aus Möhlin fordern. Auch in diesem knappen Spiel sezte sich am Ende aber Kanti durch.

Juniorinnen U19

Hier war die Ausgangslage klar: der Sieg wird im zweiten Spiel gegen Aarau entschieden. Und das starke Kader (letztes Jahr Rang 5 an der SM) spielte unter der Leitung von NLB-Headcoach Moritz Fischer stark auf. Der erste Satz ging klar an Baden. Doch im zweiten Satz drehten die NLB-Spielerinnen Ellen und Luana bei Aarau am Service so richtig auf. Zum Glück konnte Kanti die Serien mit eigenen kontern - so zum Beispiel das 0:7 zum Start durch Ellen mit Fiona am Service in ein 10:7 drehen. Das Team setze sich am Ende durch und vertritt den Aargau nun bereits zum vierten Mal in Folge.

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.