Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Free's
  • JAKO

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryShopLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
PressPress
Druckversion

24.12.2002

Niederlage zum Abschluss der Qualifikationsrunde

NAB Kanti Baden unterliegt VBC Steinhausen klar mit 0:3

NAB Kanti Baden

Natasa Beric

Im ersten Spiel nach Festtagspause und zum Abschluss der Qualifikationsrunde der NLB vermochten die Badenerinnen den Tabellennachbarn aus Steinhausen nicht in Bedrängnis zu bringen und verloren mit 0:3 klar.

Volleyballerisch ist den Damen von NAB Kanti Baden der Start ins neue Jahr nicht geglückt. Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde wollte man sich auf beiden Seiten mit einem positiven Ergebnis Motivation, Zuversicht und Selbstvertrauen für die anstehende Abstiegsrunde holen.

Nach einem ausgeglichenen Start konnten sich die Innerschweizerinnen Mitte des ersten Satzs nach einer Badener Schwächephase in der Serviceannahme mit einigen Punkten absetzen und diese bis zum Satzende verwalten. Die Gäste aus Baden liessen sich aber durch den Satzverlust nicht aus dem Konzept bringen, begannen gut im zweiten Satz, hielten den Angriffswellen der Gegnerinnen Stand und gestalteten mit gelungenen Einzelaktionen vor allem am Block das Spiel ausgeglichen. Immer wieder konnte Christine Betschart mit harten Angriffen der Linie entlang punkten und so die Gäste demoralisieren. Beim Stand von 21:21 riss dann leider der Faden im Badener Spiel, und man fügte sich fast widerstandslos in die drohende Niederlage. Der dritte Satz zeigte ein desolates Bild, das Spiel der Badenerinnen fiel auseinander, und man liess es zunehmend an Kampfgeist vermissen. Auch wenn die Innerschweizerinnen mit ihrem variablen Spiel den Block geschickt ausmanövrierten, wurden von der Feldverteidigung kaum Bälle im Spiel gehalten, was dem Team mehr Rückhalt und Vertrauen verliehen hätte.

Intensive Trainingseinheiten in den kommenden zwei Wochen bis zum Start der Abstiegsrunde sollten der Mannschaft wieder mehr Beweglichkeit, Spritzigkeit und Aggressivität für das Erreichen des Ziels Ligaerhalt verleihen.

Die fünf an der Abstiegsrunden teilnehmenden Mannschaften nehmen die halbierten Punkte aus der Qualifikation mit und ermitteln in dieser Meisterschaftsphase mit Hin- und Rückspiel den direkten Absteiger in die 1. Liga. Die Badenerinnen gehen als sechstplaziertes Team in diesen Wettbewerb. Aufgrund der Punktehalbierung rücken die Mannschaften näher zusammen, wodurch der Kampf um die Plätze noch lange nicht entschieden ist.

Copyright © 2022 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.