Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
PressPress
Druckversion

03.03.2009

Wetzikon machte keine gute Figur

Tagesanzeiger

Der Volleyball-Klub Wetzikon verlor das Playoff-Hinspiel gegen Baden. Trainer Reto Schmid weiss, wo Not am Mann ist.

Die Oberländer Volleyballspieler hatten klar das Nachsehen in Baden. 0:3 unterlag das Team von Reto Schmid den spielstärkeren Gastgebern im ersten Spiel der Best of three-Serie. «Ich weiss, woran es gelegen hat», ist der Wetziker Trainer überzeugt. Seine Schützlinge hätten Probleme mit Abnahmen sowie mit Blocks bekundet. Die Leistungsträger hätten zudem allesamt einen schlechten Tag erwischt. «Wir haben uns die Saisonstatistiken unseres Playoff-Kontrahenten angeschaut, was meine Spieler vielleicht etwas eingeschüchtert hat», vermutet er.

Für das Heimspiel am Samstag möchte er deshalb die Abnahmen und Blocks trainieren. «Meine Spieler müssen diese Fertigkeiten nicht mehr erlernen, aber ich möchte ihnen die Sicherheit geben, dass auch an einem schlechten Tag Abnahmen und Blocks funktionieren können», erklärt er. Die Stärken der Badener kennt er genau. «Sie spielen vor allem in der Defensive ein ausgezeichnetes Spiel und sind zudem erfahren und auch noch grösser als wir.» Darum wollte er auch, dass seine Schützlinge mit viel Druck ins Spiel gehen und versuchen, den Konkurrenten zu stören. «Leider haben wir uns das Spiel selbst kaputtgemacht.» Die Frage nach dem Spiel sei also nicht, wie gut der VBC Kanti Baden gespielt habe, sondern wie schlecht seine Farben aufgetreten seien.

Für das Heimspiel rechnet sich Reto Schmid dennoch etwas aus. «Wir haben ein Heimspiel, was immer einen zusätzlichen Vorteil bedeutet. Und vor allem gehen wir als Aussenseiter ins Rennen.» So könnten seine Jungs ungehindert aufspielen und dem Favoriten einiges abverlangen. «Wir präsentieren uns auf jeden Fall in einem besseren Licht als im Hinspiel», sagt der Coach. (rom)

Copyright © 2015 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.