Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Free's
  • JAKO

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryShopLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
PressPress
Druckversion

23.10.2005

Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

NAB Kanti Baden

Constantin Quadt

NAB Kanti Baden mit kleinen Schritten vorwärts – gute Leistungssteigerung - für einen Sieg reicht es jedoch noch nicht.

Nach den beiden Auswärtsniederlagen durfte NAB Kanti Baden diesen Sonntag wieder vor heimischem Publikum spielen. Zu verlieren gab es nichts, niemand anderes als der Tabellenführer aus Münchenbuchsee war zu Gast.
„Als Aussenseiter können wir nur gewinnen, wenn wir um jeden Ball kämpfen!“, mit diesen Worten schickte Trainer Ivo Müller seine Mannschaft ins Spiel.
Es zeigte sich früh, dass die Mannschaft sich gewandelt hat, zum Beginn der Saison war kein gutes Zusammenspiel zu erkennen, am Sonntag bot sich den Zuschauern jedoch ein anderes Bild. Die Mannschaft kämpfte verbissen um jeden Ball, mit dem Erfolg, dass man mit dem starken Gegner gut mithalten konnte.Gegen Satzende sah es so aus, als würde der erste Satz klar an den Favoriten Münchenbuchsee gehen. Doch beim Stand von 19:23 kämpfte sich die Badener Mannschaft durch eine Servicserie von Captain Wieser wieder heran. Es wurde spannend. Kanti holte sich den ersten Satzball, welcher vom Gegner abgewehrt wurde. Den zweiten Satzball konnte Baden leider auch nicht für sich verbuchen. Die nächste Chance ging an den Gegner, welcher sie nutze und mit 1:0 in Führung ging.
Im zweiten Satz fiel Kanti früh in ein Loch, die Serviceserie von David Wenger bereitete der Badener Abnahme vehemente Probleme, mit der Folge, dass sich Münchenbuchsee einen Vorsprung von 4 Punkten erkämpfte. Das gegnerische Team von Trainer Lovis gab diesen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr ab. Somit ging auch der zweite Satz an den Favoriten.
An die Leistung in den vorhergehenden Sätzen konnte Kanti Baden nicht mehr anknüpfen. Zu viele Fehler auf der Badener Seite ergaben einen klaren Satzgewinn für den Tabellenführer.
Nach der knappen Niederlage schauen die Badener dennoch zuversichtlich auf die nächste Herausforderung gegen den TV Lunkhofen am kommenden Samstag.


NAB Kanti Baden – VBC Münchenbuchsee 0:3
Kantonsschule. – 120 Zuschauer. – SR Tschrischnig/Toma. - Sätze: 27:29 (29 Minuten), 22:25 (22), 16:25 (17). - Total: 68 Minuten.
NAB Kanti Baden: Wieser (Captain), Egolf, M. Heimgartner, Quadt, Padiyath, D. Kramer, Lier, Stanic, Siragna, P. Kramer (Libero).- Coach: Müller.
VBC Münchenbuchsee: Wenger (Captain), Schönthal, B. Heimgartner, Probst, Kovatsch, Thierstein, Urfer, Weber, Heiniger, Morgenthaler (Libero). - Coach: Lovis.

Copyright © 2022 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.