Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
19.11.2016

Damen 1: Volley Fricktal 1 3:1

Gleich von Spielanfang an war klar, dass diese Partie eine heiss umkämpfte Schlacht werden würde. Mit Powerservices und extrem athletischen Aktionen griffen die Gäste beeindruckend an. Obwohl die Limmattalerinnen konsequente Blockarbeit leisteten, fanden die Fricktalerinnen immer wieder Lücken und verbuchten gleich am Anfang viele wichtige Angriffspunkte zu einem beachtlichen Vorsprung.
Nach einer anfänglichen Anpassungszeit fanden die Gastgeberinnen aber bald ins Spiel und kämpften sich unspektakulärer aber hartnäckig Punkt für Punkt an den Vorsprung heran. Der erste Satz ging nach einer intensiven Phase knapp (28:26) an Baden.
Der zweite Satz startete ähnlich wie der erste; Fricktal erpowerte sich mit einem Turbostart den Vorsprung, den sie bis am Ende des Satzes nicht mehr aus den Händen gaben. Der Gast gewann den zweiten Satz verdient mit 25:21.
Im dritten und vierten Satz konnte sich Baden mit effizienten Angriffsvarianten immer besser ins Spiel einbringen. Obwohl Fricktal immer wieder Bigpoints mit Sprungservices und Grundspielerangriffen verbuchte, wurde ihr Spiel berechenbar und fehleranfälliger. So gewannen die Kantifrauen nach einer tollen Team-Kampf-Leistung beide Sätze mit 25:21.

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.