Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
26.10.2014

Heimspiel gegen VBC Luzern

Das erste Heimspiel der Saison stand an: Es gab erstmals Kneuss Güggeli Produkte in der Matchbeiz zu kaufen und man durfte dem Damen 1 Team beim Volleyball spielen zuschauen – das Herren 1 Team der Kanti Baden freute sich auf einen spannenden Abend in der Kantihalle.

Der Gegner der 2. Meisterschaftsrunde war der nicht unbekannte VBC Luzern (man erinnert sich nicht so gerne an das diskussionslose Cupausscheiden gegen Luzern im letzten Jahr), welcher auch in dieser Saison um die ersten Plätze und den Aufstieg in die Nati A mitspielen will.

Trotz des ungewohnten verführerischen Pouletgeruchs konnte konzentriert mit den Matchvorbereitungen und pünktlich mit dem Spiel begonnen werden. Gut 100 Zuschauerinnen und Zuschauer unterstützten die Teams während dem ganzen Spiel und sorgten für eine animierte Atmosphäre!

Der erste Satz gestaltete sich ausgeglichen und das Heimteam vermochte dank mutigem und intensivem Spiel mit tiefer Fehlerquote einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. In der Money Time jedoch zeigten sich die luzernischen Gäste abgebrühter, was ihnen den ersten Satz einbrachte. Aus Badener Sicht wäre hier mehr möglich gewesen, in Zukunft müssen solche Sätze ins Trockene gebracht werden.

Ähnlich verlief der zweite Satz. Auch hier gab es spektakuläre Ballwechsel, welche aber zu oft dem gegnerischen Team den Punkt brachten. Obwohl man den Anschluss an die Gäste nie ganz verlor, vermochte es das Herren 1 Team nicht, fehlerfrei zu bleiben und gleichzeitig den Druck zu erhöhen. Dieser Durchgang ging wiederum mit 21:25 an Luzern.

Im letzten Satz kämpften die Kantianer noch einmal mit allen Mitteln. Kontrollierte Annahmen, präzise Pässe, gezielte Angriffe, reaktionsschnelle Defense- und Rettungsaktionen und schnelle Beine waren gefragt um im Spiel zu bleiben. Einer starken Sprungserviceserie verdankten die Luzerner schlussendlich die entscheidende Differenz im Satz und den klaren 3:0 Sieg.

Das Heimteam zeigte an diesem Abend eine Steigerung im Vergleich zum Saisonauftakt gegen Smash 05 (3:1 Niederlage), der ambitionierte VBC Luzern hatte jedoch fast immer eine passende Antwort in petto. Auf der ansteigenden Formkurve und den ansprechenden Punktezahlen in den Sätzen darf aber aufgebaut werden.

An dieser Stelle auch noch einmal ein Danke an das zahlreiche Publikum, und den Hinweis für die folgenden Meisterschafts- und Cupspiele: 1.10.14 17.00 Uhr Auswärtsspiel gegen VBC Laufen, 2.10.14 17.00 Cupspiel in der Kantihalle gegen VBC Laufen.

Hopp Kanti!

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.