Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
19.03.2014

H1 im Playoff-Finale

Das Herren 1 bezwingt Klettgau 3:1 und steht dank dem Heimerfolg im Playoff-Finale. Dort kämpft Kanti nun gegen Buochs um den Aufstieg in die NLB.

Die Ausgangslage vor dem Rückspiel gegen die VBG Klettgau war klar: Nach der doch ziemlich deutlichen 1:3 Niederlage im Hinspiel musste ein 3:0 oder ein noch deutlicher 3:1 Sieg her, um sich den Einzug in das Playoff-Finale zu sichern. So wurde auch die ganze Woche hindurch hart trainiert um die Fehler aus dem Hinspiel wettzumachen. Und dank dem ausführlichen Gameplan, den Coach Graber in mühseeliger Arbeit erstellte, fühlte man sich auch in taktischer Hinsicht bereit die Herausforderung anzunehmen.

Der Start gelang leider noch nicht ganz nach Wunsch und Klettgau zog auf 4:1 davon. Doch dann drehten die Kanti Herren mächtig auf und überrannten den Gegner förmlich. Auf Badener Seite schien - abgesehen von ein paar unnötigen Servicefehlern - alles zu klappen. Und auch das Klettgauer Team half mit 12 Eigenfehler gnädig mit, dass der Startsatz mit 25:11 überdeutlich an Kanti ging.

Der zweite Satz gestaltete sich dann wesentlich ausgeglichener, weil auch Klettgau langsam ins Spiel fand. Dank starkem Abnahmespiel lag Kanti jedoch immer leicht im Vorteil und der überzeugende Passeur Bugmann beendete den Satz mit einem kraftvollen Smash zum 25:23. Die Punktehypothek aus dem Hinspiel war damit getilgt, doch beide Mannschaften konnten sich noch Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen. So besann sich auf die Klettgauer Equipe im dritten Satz wieder auf ihre Stärken, die uns im Hinspiel noch grosses Kopfzerbrechen bereitet hatten. Mit starkem Angriffs- und Blockspiel demonstrierten sie ihre athletische Überlegenheit
und gewannen den Satz verdient mit 25:19.

Somit musste der vierte Satz die Entscheidung über den Einzug ins Finale bringen. Die Vorteile lagen nun jedoch wieder leicht auf Seiten des Gastes. Während Klettgau "nur" den Satzsieg brauchte, benötigte Kanti einen Satzgewinn mit minimum 6 Punkten Unterschied.
Doch angetrieben vom lautstarken Heimpublikum liess sich Baden von der Ausgangslage nicht beunruhigen und startete souverän in den entscheidenden Satz. Die Annahmen funktionierten weiterhin tadellos und Captain Egolf übernahm im Angriff mit seinen kraftvollen Diagonalschlägen Verantwortung. Dadurch konnte schon früh wieder eine klare Differenz geschaffen werden, die Baden bis zum Schluss beibehalten konnte. Als (wieder einmal) Markus Fischer den Matchball mit einem erfolgreichen Shot-Block verwertete, stürmten alle Spieler das Feld. Denn dank dem 25:19 Sieg, wurde Badens Aufholjagd vom Erfolg gekrönt, und mit mickrigen 4 Punkten Unterschied (177:173, bei gleichem Satzverhältnis), ging Kanti als Sieger aus dem PLayoff-Duell hervor.

Nun wartet im Finale der altbekannte Gegner aus Buochs, welchen man schon aus der regulären Meisterschaft kennt. Buochs konnte sein Halbfinale gegen Winterthur überzeugend für sich entscheiden und wird der nächste grosse Prüfstein werden auf dem Weg in die NLB. Dem Sieger des Duells winkt der direkte Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse, wärhrend dem Verlierer noch 6 weitere mühsame Spiele gegen NLB-Vertreter "drohen".


Wir würden uns freuen wenn wir weiterhin auf eure treue und lautstarke Unterstützung zählen dürften! Kommt und klatscht uns in die NLB! Merci! Hopp Kanti!




Playoff-Finale:
Sonntag 23.3.14, 17:00 in Buochs und
Sonntag 30.3.14, 16:00 in Baden

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.