Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Free's
  • JAKO

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryShopLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
22.02.2014

H1 schafft die Playoffquali !

Vor dem letzten Heimspiel der regulären Meisterschaft war allen bewusst, was man benötigte um die Playoffqualifikation zu sichern – nämlich ein Punkt aus den letzten beiden Spielen. Doch mit solch minimalistischen Vorgaben geben sich die Kanti Jungs bekanntlich nicht zufrieden und Captain Aaron Egolf gab in der Kabine die Marschrichtung vor: "Wir wollen 6 Punkte!" Denn mit einem kleinen Ausrutscher des Tabellenführers Buochs lag auch die Tabellenspitze noch durchaus im Bereich des Möglichen.

Weil auch an den Herren die lange Saison nicht spurlos vorbei gegangen war, galt es vor dem Spiel noch mit viel Tape und kräftigen Massagen die Spieler fit zu kriegen, sodass in Abwesenheit von Claudio Tommasini, Fabian Fischer, Jean-Paul Saija und Jonas Grillo immer noch ein schlagkräftiges 10-Mann-Team die Kanti Farben vertreten konnte. Im Angesicht der vielen Zuschauern, u.a. das Damen 1 und der Oldies Club, wollten die Kanti Jungs nochmals zeigen, was sie drauf haben, und mit einer kleinen Könnens-Demonstration Werbung in eigener Sache machen.

Angespornt von den Zuschauern, legte das Heimteam im ersten Satz dann auch los wie die Feuerwehr. Vor allem unser Team-Senior Rene Konrad war – wahrscheinlich in Vorfreude auf den anschliessenden Oldies-Apéro mit den hübschen Damen1 Spielerinnen - kaum zu bremsen. Der erste Satz ging somit auch deutlich an Kanti (25:15) und selbst Markus Fischers Apres-Ski-Party-Pläne schienen trotz verspätetem Spielbeginn noch machbar.

Doch der Gegner aus Malters war natürlich nicht in den Aargau gereist um als Statist zu dienen und vermochte sich im zweiten Satz zu steigern. Auch streuten sich plötzlich wieder kleine Ungenauigkeiten ins Kanti Spiel ein. Sei es in der Abnahme, in der Verteidigung oder im Angriff, nirgendwo konnte mehr an die starke Leistung des ersten Satzes angeknüpft werden und der zweite Satz musste den Gästen mit 20:25 überlassen werden.

Im dritten Satz war nun eine Reaktion gefordert, wollte man die volle Punktzahl einsacken. Dank einer deutlich verbesserten Abnahmeleistung, konnte Passeur Camille Bugmann wieder das gewohnte Spiel aufziehen und Yves Baumgartner konnte mit einer makellosen Angriffsleistung auftrumpfen. Früh konnte so schon eine Differenz geschaffen werden und Coach Markus Graber nutzte die Gelegenheit um allen Spielern zu Einsatzzeit zu verhelfen. Mit einem 25:14 Satzgewinn konnte sogleich die definitive Playoffqualifikation gefeiert werden.

Was nun folgte, sollte eigentlich als Kür für das tolle Heimpublikum dienen. Doch irgendwie schien die Spannung beim Heimteam verloren gegangen zu sein. Man konnte nicht mehr an die Leistung des vorangegangenen Satz anknüpfen und hatte wieder mit Eigenfehlern zu kämpfen. So befand man sich scheinbar aussichtslos mit 18:23 in Rückstand als Aaron Egolf zu Servicelinie schritt. Angepeitscht vom lautstarken Publikum kämpfte sich Kanti jedoch Punkt für Punkt heran. Mit einer fehlerlosen Block und Angriffsleistung, u.a. des eingewechselten Youngsters Luka Cvetkovic, konnte man den Satz tatsächlich noch drehen und mit 25:23 gewinnen. Die Halle tobte und die Freude beim Heimteam war gross, konnte man den Zuschauern noch so einen packenden Finish liefern.

Die Zufriedenheit über die definitive Playoffqualifikation war allen anzumerken. Und weil der ärgste Konkurrent Buochs tatsächlich einen Punkt liegen lassen musste, grüsst Kanti eine Runde vor Meisterschaftsschluss hauchdünn von der Tabellenspitze! Für das letzte Spiel gilt es nun nochmals vollen Einsatz zu geben, um die Spitze zu verteidigen und mit voller Motivation in die Playoffs zu starten.

Das Herren 1 möchte sich noch ganz herzlich bei den fantastischen Zuschauern bedanken, die die Kantihalle zu einem wahren Hexenkessel verwandelt haben!
Wir würden uns freuen wenn wir auch in den Aufstiegsplayoffs wieder auf eure Unterstützung zählen dürfen. Unterstützt uns bei unserem grossen Saisonziel. Hopp Kanti!

Copyright © 2022 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.