Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
19.01.2014

NLB: Damen 1 in den Playoffs

Das Wichtigste in Kürze: Das Damen 1 hat sich erfolgreich für die Playoffs qualifiziert und somit bereits jetzt den Ligaerhalt gesichert. Mit diesem Erfolg scheint alles was an den letzten beiden Spielen der Saison geschehen ist, nur noch halb so wichtig, trotzdem noch eine kleine „Zusammenfassung“.
Am Donnerstag trat das Team in Schönenwerd zum Derby an, dieses Spiel hätte eigentlich bereits im Januar stattgefunden, aber weil unsere Topscorerin Lauri zu diesem Zeitpunkt mit der Elite Nati in Polen weilte, wurde das Spiel verschoben. Die Geschichte vom Donnerstag ist, trotzdem, dass über fünf Sätze gespielt wurde, kurz erzählt. Die Badenerinnen wirkten das ganze Spiel über etwas unsicher und gehemmt, schlussendlich schafften sie es aber trotzdem mit Ach und Krach, die Schönenwerderinnen zu bezwingen.
Den Start verpasst unser Damen 1 völlig, sie lagen schnell vier Punkte zurück. Diese Punkte fehlten ihnen bis zum Schluss und trotz einer Leistungssteigerung ging der Satz mit 25:18 an die Niederämterinnen. In den zweiten Satz starteten beide Teams gut und es entwickelte sich ein Kopf –an-Kopf Rennen, bis Kim Graf ihrem Team mit fünf Services in Folge einen 17:13 Vorsprung erspielte. Dieses komfortable Pölsterchen liessen sich die Badnerinnen nicht mehr nehmen und gewannen den zweiten Satz 25:18. In den dritten Satz sah sich Harald Gloor beim Stand von 2:6 bereits gezwungen, ein Timeout zu nehmen. Der Rückstand konnte aber irgendwie nicht eingeholt werden, so wurde beim 10:14 auch das zweite Timeout genommen. In der Folge schien es, als könnte Baden das Spiel noch zu ihren Gunsten drehen, doch ihr Spiel war etwas zu fehlerhaft, was die Schönenwerderinnen ausnutzten und den Satz 25:23 für sich entschieden. Im vierten Durchgang lief das Spiel der Badnerinnen allmählich etwas besser, es wurden viel weniger Fehler gemacht und die Gegner verzweifelten immer wieder an der Badener Blockmauer, und gewannen den Satz 25:20 für sich.
Im Tiebreak ging es nun um alles, Schönenwerd hatte die Chance auf den zweiten Sieg der Saison, Baden sich (vermeintlich) für die Playoffs zu qualifizieren. Endlich schienen die Badnerinnen zu ihrem Spiel gefunden zu haben, sie gewannen den letzten Satz mit 15:11 klar für sich. Die Spielerinnen fielen sich jubelnd in die Arme, bis sich herausstellte, dass man für die vorzeitige Playoffqualifikation 3:0 oder 3:1 hätte gewinnen müssen. Man musste also am Samstag noch mindestens einen Satz gewinnen, für den Fall, dass Verfolger Val de Travers gewinnen würde, hätte man dann noch das bessere Satzverhältnis gehabt.

Val de Travers verlor 2:3 gegen Genf am Samstag, während unser Damen 1 ebenfalls im Tiebreak verlor gegen Cossonay. Viel mehr kann ich zu diesem Spiel leider nicht sagen, da ich wegen Platzmangel im Teambüsli Zuhause blieb. ;-) Aber wie bereits eingangs erwähnt, es ist auch gar nicht mehr wichtig. Hauptsache wir haben unser Ziel, die Playoffquali geschafft und haben uns als Aufsteiger somit erfolgreich in der zweithöchsten Schweizer Liga etabliert. Alles was jetzt noch kommt, ist ein Geschenk&zum Geniessen! Vielen Dank den zahlreichen Fans, die für uns bis nach Schönenwerd gereist sind, wir hatten die grössere Unterstützung durch das Publikum als das Heimteam! Fotos folgen noch! Und für alle, die nicht gesehen haben, dass wir in der Zeitung waren, hier noch den Link:

Link
Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.