Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
12.11.2013

H1 gewinnt Spitzenkampf mit 3:0

Der VBC Kanti Baden gewinnt den Spitzenkampf gegen Emmen-Nord diskussionslos mit 3:0 (25:22,27:25,25:22)

Die Ausgangslage vor dem Spiel versprach ein spannendes Spitzen-Duell, denn der Tabellenführer Kanti Baden traf auf das drittplatzierte Team aus Emmen-Nord. Doch der Match konnte den Erwartungen nicht ganz gerecht werden, die Partie verlief zu einseitig und es kam nie wirklich Stimmung in der Halle auf.

Der Start in den ersten Satz gelang dem Heimteam noch nicht nach Wunsch und schon schnell lag man mit 3:7 im Hintertreffen. Doch Yves Baumgartner gelang es mit einer starken Service-Serie die Wende zum 9:7 herbeizuführen. Da auch die anderen Spieler am Service überzeugten, konnte man den Vorsprung im Laufe des Satzes weiter ausbauen. Kurz vor Satzende kam Emmen-Nord zwar nochmals näher ran, doch Kanti gab den Satzgewinn nicht mehr aus der Hand und gewann souverän mit 25:22.

Der 2. Satz gestaltete sich dann sehr ausgeglichen und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Beim Stand von 22:21 nahm Emmen-Nord ein Timeout und konnte in der Folge auf 22:24 davonziehen. Kanti gelang es jedoch die 2 Satzbälle des Gegners abzuwehren und bekam beim 26:25 selbst die Chance den Satz zu gewinnen. Und wieder einmal war es Markus Fischer, der mit einem erfolgreichen Block, den Satz nach Hause brachte.

Auch im dritten Satz war der Spielstand lange ausgeglichen, doch sobald es zur Entscheidungsphase, der sogenannten "Moneytime", kam, konnte Baden seine Stärken ausspielen und die Differenz zum Gegner legen. Yves Baumgartner konnte die Partie mit einem schönen Line-Smash zum 25:22 beenden.

Am nächsten Wochenende steht dem Badener Team nun wieder ein Wochenende mit Doppelbelastung bevor. Zuerst trifft man auswärts auf den VBC Allschwil, bevor man am Sonntag den NLB Verein VBC Luzern zum Cup-Fight in den Kantihallen empfangen darf. Während man am Samstag noch klar als Favorit in die Partie steigt, versucht man am Sonntag die nächste Überraschung zu schaffen und nach Olten den zweiten oberklassigen Verein aus dem Cup zu werfen.

Be There:
Conèrcard Volley Cup, 6. Runde :
VBC Kanti Baden (1L) – VBC Luzern (NLB)
17.11.2013, 17:00 Uhr, Kanti Hallen



Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.