Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
25.02.2013

Damen 1: Erfolgreicher Start in die Play Offs

Nach harzigem Start leitete Laura Mitte des ersten Satzes die Wende ein. Mit starkem Service knackte sie den Annahmeriegel von Luzern. Ab diesem Zeitpunkt dominierte das Gästeteam und zeigte eine abgeklärte Leistung. Dank diesem deutlichen Erfolg ist die Chance auf ein weiterkommen gestiegen. Mit einer ansprechenden Leistung im Heimspiel vom Sonntag darf auf den Einzug in den Play Off Final spekuliert werden.

Wofür wir seit September so hart trainieren, hat Samstag endlich begonnen: die Playoffs. Etwas nervös doch auch voller Vorfreude, reisten wir nach Luzern. Nachdem wir uns bereits einige Runden vor Saisonende für die Playoffs qualifiziert hatten, lag der letzte wirkliche Ernstkampf schon einige Wochen zurück. Doch diese Zeit hatten wir genutzt, um uns optimal auf diese wichtigen Spiele vorzubereiten.
In den ersten Satz starteten wir gleich mit einem 4:0 Rückstand. Doch nicht die Luzernerinnen machten Punkte, sondern wir Fehler. Diesen Rückstand konnten wir zwar etwas verkürzen, doch wir konnten sie lange Zeit nicht überholen. Unsere Abnahme war zu instabil, zudem generierten wir im Angriff zu viele Eigenfehler. Beim Stand von 15:15 kam Laura Künzler an den Service und drehte den Satz zu unseren Gunsten. Den Luzernerinnen war kein Mittel gegen Lauri’s starke Aufschläge gewachsen, schnell stand es 20:15 für uns. Von da an konnte uns nichts mehr stoppen. Wir gewannen diesen Satz 25:20. Die Gegner hatten nicht nur einen verlorenen Satz zu beklagen, sondern auch noch eine wichtige Angreiferin, S. Gehrig fiel verletzungsbedingt aus für den Rest des Matches.
Im zweiten Satz starteten wir wieder mit einem kleinen Rückstand. Der Schiedsrichter pfiff unserer Passeuse Sara Winter unverständlicher Weise einen Pass ab, doch sie liess sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Dadurch dass unsere Annahmen jetzt einiges besser waren wie im vorherigen Satz, konnte Sara die Angreiferinnen mit super Pässen bedienen. Mit Serviceserien von Albana, Laura, Valeria und Laura gewannen wir 25:13.
Im letzten Durchgang konnten wir unser Spiel dann genau so weiterziehen. Durch einige Unkonzentriertheiten auf unserer Seite, machten die Gegnerinnen aber doch etwas mehr Punkte als im zweiten Durchlauf. Doch wir machten immer noch viel mehr Punkte wie Fehler und so schlug Nadine Meier, speziell für den Service eingewechselt, schon schnell zum Matchgewinn auf. Was sie dann auch hervorragend tat, mit einem Servicewinner!
Das erste Playoffspiel hatten wir also mit einem hervorragenden Punkte verhältnis (25:20, 25:13, 25:15) gewonnen. Überglücklich, aber auch etwas verwundert und überrascht, machte sich der eine Teil der Mannschaft auf, um zusammen essen zu gehen und der Rest ging an den Kantiball.
Am Sonntag um 17.00Uhr empfangen wir die Luzernerinnen Zuhause in der Kanti zum Rückspiel. In welches wir mit optimalen Voraussetzungen starten können; super Hinspiel, super trainiert und hoffentlich super viele super motivierte Zuschauer! ;D Wir freuen uns!

Für’s Damen 1, Alina Wick

Copyright © 2015 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.