Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
22.11.2012

Damen 1: Sieg gegen die Bärinnen aus Appenzell

An alle treuen Matchberichtleser, sorry für die Verspätung. Wegen dem strengen Matchprogramm (Sonntag Cup, Montag Juniorinnen) und einer Matheprüfung (könnte genauso gut Chinesisch sein für mich) kommt der Matchbericht etwas verspätet.
Am Samstag machten wir uns schon früh auf den Weg nach Appenzell. Auf der Reise gab es von „unseren Deutschen“ einige entzückte Ausrufe wegen der Landschaft, Schafe, Kühe und so weiter. Diejenigen die schon etwas länger dabei sind, waren nur froh dass wir nicht wieder einen Umweg machen mussten wegen einem Kuhmarkt.
In der Halle angelangt starteten wir super motiviert in den ersten Satz. Wir konnten früh mit 14:06 in Führung gehen. Doch leider gelang es uns nicht diese Leistung konstant zu halten, die Appenzellerinnen konnten nochmals aufholen. Doch schlussendlich gewannen wir doch 22:25. In den zweiten Satz starteten wir wieder souveräner. Beim Stand von 4:5 kam Albana an den Service, beim ersten Timeouts der Gegner bei 7:5 war sie ebenso wie beim zweiten bei 9:5, immer noch am Service. Diesen Vorsprung liessen wir uns nicht mehr nehmen und so stand es am Ende des zweiten Satzes 25:18 für uns. Im letzten Satz unterliefen uns etwas mehr Fehler und so konnte dann auch der Gegner etwas besser ins Spiel kommen. Es gelang uns nicht, uns einige Punkite vom Gegner abzusetzen. Marisa Koch wurde beim Stand von 16:14 eingewechselt als Passeuse. Wie alles was sie tut, hat sie auch diese Aufgabe mit vollem Einsatz und einer Portion Humor gemeistert. Der Einsatz führte tatsächlich zu einigen Lachern und zu einem Punkt durch einen „Manchettenangriff“ von Laura. Die Partie war nach nicht einmal 90 Minuten schon beendet und so machten wir uns mit 3 Punkten im Gepäck und der Vorfreude über das Cupspiel auf den Weg nach Hause.

Für das Damen 1 Alina Wick

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.