Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
05.10.2012

Herren 1: Sieg im Cupspiel

Die 1. Herrenmannschaft des VBC Kanti Baden steht nach einem 3:2-Sieg gegen SV Volley Wyna in Runde 5 des Cornèrcard Volley Cup.

Die Badener bekundeten im ersten Ernstkampf der Saison ihre Liebe Mühe ins Spiel zu finden. Die 2.-Ligisten aus Wyna stellten sich als hartnäckigen Gegner heraus und gewannen den ersten Satz prompt mit 25:23. Das Team von Markus Graber fand im zweiten Satz allmählich ins Spiel und reduzierte die Eigenfehler markant. Dank einer soliden Angriffseffizienz konnten die beiden Folgesätze gewonnen werden und der Weg zum Sieg war geebnet.

Doch die Höhen und Tiefen, welche die Badener bereits beim Vorbereitungsturnier in Davos erlebten, flackerten erneut auf und die Partie stand urplötzlich wieder auf der Kippe. Wyna, dass während der gesamten Partie durchaus 1.-Liga-Niveau an den Tag legte, steigerte sich nochmals und fand seine Stärke in der guten Defensivarbeit und einem soliden Angriffspiel. Zudem begann das Badener Blockspiel immer mehr zu schwächeln, so dass die Partie im Tie-Break entschieden werden musste.

Baden sammelte nochmals seine Kräfte und war den Gastgebern im fünften Durchgang stets ein paar Punkte voraus, welche bis zum Schlussresultat von 15:11 ins Trockene gebracht werden konnten. Somit kommt der VBC Kanti Baden in der 4. Runde des Cornèrcard Volley Cup in den Genuss eines Freiloses und trifft in Runde 5 auf den NLB-Vertreter VBC Einsiedeln.

Matchtelegramm

SV Volley Wyna – VBC Kanti Baden 2:3
Pfundmatte, Reinach – 30 Zuschauer. SR: Fehr / Chiorazzo.

Satzresultate: 25:23 (22’), 16:25 (19’), 21:25 (22’), 25:23 (24'), 11:15 (11’); Spielzeit Total 98 Minuten.

Baden: Bai, Baumgartner, Bugmann, Derks, Egolf, Endress, F. Fischer, Frischknecht, Siragna, Staubli, Tommasini, Wieser; Coach Graber.

Wyna: Achermann, Brack, A. Gautschi, J. Gautschi, U. Gautschi, Härri, Merz, Schatzmann, Schönenberg; Coach Gonzalez, Asisstant Coach Selvarajah.

Bemerkungen: Baden ohne M. Fischer (abwesend).

Link
Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.