Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Free's
  • JAKO

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryShopLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
27.02.2012

Herren 1: Den Leader lediglich gefordert

Die 1. Herrenmannschaft des VBC Kanti Baden verliert gegen den Leader Emmen-Nord mit 3:2 und wird somit durch einen Punktgewinn nur mässig belohnt.

Die Aargauer konnten von Anfang an mit den Innerschweizer mithalten und forderten diese stets durch druckvolle Services und einer guten Effizienz im Angriff. Emmen bekundete zunächst Startschwierigkeiten, weshalb die Badener den ersten Durchgang sicher mit 25:20 ins Trockene brachten.

Allmählich fanden auch die Luzerner in die Partie und brillierten durch ein sehr starkes Blockspiel. Beide Teams schenkten sich nichts und lagen sich in einem Spiel auf gutem Niveau auf Augenhöhe. Emmen hatte nun das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und glich mit 25:23 knapp zum 1:1 aus. Badens Konzentration liess in der Folge etwas nach und schnell geriet man einige Punkte ins Hintertreffen. Die routinierten Innerschweizer liessen sich nicht zweimal bitten und sicherten sich mit 25:17 auch den Folgesatz.

Die Badener waren nun gefordert. Trainer Markus Graber nahm einige taktische Wechsel vor, welche sich offenbar auszahlten. Wiederum lieferten sich die beiden Teams ein Kopf an Kopf Rennen. Emmen triumphierte weiterhin mit vielen Blockpunkten, doch Baden hielt dem Druck stand, steigerte sich nochmals und rettete sich mit einem 25:23 ins Tie-Break.

Auch im fünften Durchgang lagen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und legten ein tadelloses Side-Out Spiel an den Tag. Dass die Innerschweizer schlussendlich mit 15:12 als Sieger vom Platz gingen lag lediglich an einigen Unkonzentriertheiten der Aargauer gegen Ende des Satzes. So blieb es bei der Tatsache, dass man den Leader aus Emmen lediglich gefordert, nicht jedoch bezwungen hat.

Matchtelegramm

VBC Kanti Baden – Volley Emmen-Nord 2:3
Kantonsschule, Baden – 25 Zuschauer. SR: Frey/Brunner.
Satzresultate: 25:20 (20’), 23:25 (20’), 17:25 (18’), 25:23 (22’), 12:15 (13’); Spielzeit Total 93 Minuten.
Baden: Bai, Derks, Egolf, Endress, Fischer, Frischknecht, Tommasini, Schwarz, Siragna, Weber, Wieser; Coach Graber.
Emmen-Nord: Attinger, Fuchs, Haas, Jordan, Koch, Lenglacher, Lingg, Meyer, Peterhans, Zemp; Coach Unternährer.
Bemerkungen: Baden ohne Bär, Gottwald, Grillo, Ramisberger, Solak, Weilenmann (alle abwesend).

Link
Copyright © 2022 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.