Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Free's
  • JAKO

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryShopLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
26.11.2011

Herren 1: Ungefährdeter 3:0-Sieg gegen Luzern

Die 1. Herrenmannschaft des VBC Kanti Baden fährt gegen den VBC Luzern einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein und kann sich gar auf den 3. Tabellenplatz verbessern. Es ist das erste „zu-Null-Spiel“ für die Aargauer in der laufenden Saison.

Die Badener waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Einzig in der Annahme bekundete das Team von Markus Graber am Anfang arge Probleme, was die Leuchtstädter aus Luzern gegen Ende des ersten Durchgangs zurück ins Spiel brachte. Die druckvollen und gut platzierten Service waren jedoch das einzige Druckmittel des Gegners. Mit einer guten Service-Serie verbuchte Remy Schwarz jedoch nicht weniger als fünf Punkten am Stück, so dass der erste Satz mit 25:22 ins Trockene gebracht werden konnte.

Die Badener verbesserten nun auch ihr Annahmespiel, so dass es den Innerschweizer zu keinem Zeitpunkt möglich war mit den Badener mitzuhalten. Vor allem im Angriffspiel zeigten die Aargauer eine solide Leistung und legten die bisher beste Erfolgsquote der Saison hin. So waren die Sätze zwei und drei nur noch Formsache und konnten klar mit 25:17 und 25:13 gewonnen werden. Mittelangreifer Tommasini lobte nach dem Spiel die Abgeklärtheit und Ruhe auf dem Spielfeld: „Wir haben unser Spiel konsequent durchgezogen und liessen uns durch nichts aus der Ruhe bringen. Jeder auf dem Spielfeld hat heute seinen Teil zu diesem wichtigen Sieg beigetragen“.

Mit den drei verdienten Punkten rücken die Aargauer auf den 3. Zwischenrang vor und treffen am kommenden Samstag, 3. Dezember 2011 auswärts auf den Leader Emmen-Nord. Gegen die Innerschweizer braucht es mindestens eine genauso abgeklärte Leistung, sind diese doch in der laufenden Saison noch ungeschlagen und haben bisher nur einen Verlustpunkt zu beklagen.

Matchtelegramm

VBC Kanti Baden – VBC Luzern 3:0
Kantonsschule, Baden – 25 Zuschauer. SR: Hirsbrunner/Ruckstuhl.
Satzresultate: 25:22 (24’), 25:17 (19’), 25:13 (18’); Spielzeit Total 61 Minuten.
Baden: Bär, Derks, Endress, Frischknecht, Gottwald, Grillo, Tommasini, Schwarz, Siragna, Weber; Coach Graber.
Luzern: Amstutz, Blatter, Ensmenger, M. Helbling, T. Helbling, Hodel, Keller, Malota, Meier, Nujic; Coach Malota.
Bemerkungen: Baden ohne Ramisberger, Wieser (beide rekonvaleszent) Bai, Egolf, Fischer, Solak, Weilenmann (alle abwesend).

Link
Copyright © 2022 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.