Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
05.11.2011

Herren 1 holt drei Punkte in Ebikon

Die 1. Herrenmannschaft des VBC Kanti Baden gewinnt das zweite Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger VBC Ebikon mit 3:1 und rückt somit auf den 2. Tabellenplatz vor.

Nach dem hervorragenden 3:2 Derby-Sieg gegen den TV Schönenwerd waren die Badener zu Gast beim 1.Liga-Neuling Ebikon. Das Team von Markus Graber hatte zum wiederholten Mal akuten Personalmangel zu beklagen, weshalb die 1. Mannschaft zusätzlich von den beiden Herren 2-Spielern Goran Pantic und Stefan Chnebi Oberlin unterstützt wurde. Dass die Badener dadurch ein uneingespieltes Team auf das Spielfeld stellen mussten, war nur beschränkt spürbar, Oberlin war zeitweise gar der beste Mann auf dem Feld.

Der Aufsteiger aus Ebikon bekundete von Anfang an Mühe ins Spiel zu kommen und schenkte den Aargauer etliche Punkte durch Eigenfehler, wodurch der erste Satz schnell mit 25:20 an die Badener ging. Doch im zweiten Satz schlichen sich die Eigenfehler auch bei den Aargauern ein. So baute man den Gegner zusätzlich auf und revanchierte sich für das Geschenk im ersten Satz mit dem 1:1-Ausgleich.

Wie schon in den letzten drei Partien verschlief das Team von Markus Graber den zweiten Satz. Doch wiederum zeigte Baden eine Reaktion, erhöhte den Druck im Service und stellte auch die Fehler im Angriff nahezu ein. Das Spiel dümpelte lange auf schwachem Niveau vor sich hin, ehe die Badener auch die Sätze drei und vier durch erneute mithilfe von den Innerschweizer Eigenfehlern gewinnen konnte.

Die Emotionen und das Feuer auf dem Spielfeld - wie es noch gegen Schönenwerd anzutreffen war - fehlten heute eindeutig. Coach Graber zeigte sich nach dem Spiel auch nur verhalten zufrieden: „Die Pflicht mit drei verbuchten Punkten ist zwar erfüllt, doch mit der Leistung und Einstellung auf dem Spielfeld kann ich heute nicht ganz zufrieden sein“. Mit dem Sieg rücken die Aargauer nun auf den 2. Zwischenrang vor und treffen am kommenden Sonntag, 13. November 2011 um 16 Uhr zu Hause im Aargauer-Derby auf den TSV Frick.

Matchtelegramm

VBC Ebikon – VBC Kanti Baden 1:3
Feldmatt, Ebikon. – 20 Zuschauer. – SR: Kühne/Inglin. – Satzresultate: 20:25 (18’), 25:22 (17’), 19:25 (21’), 21:25 (25’). Spielzeit Total 81 Minuten.
Baden: Derks, Endress, Fischer, Oberlin, Pantic, Schwarz, Weber, Weilemann; Coach Graber.
Ebikon: Burherr, Krummenacher, Merz, Oprandi, Renggli, D. Rey, R. Rey, Scherer, Sedot, Steimann, Wirth; Coach Sedot.
Bemerkungen: Baden ohne Ramisberger, Tommasini, Wieser (alle rekonvaleszent), Bär, Egolf, Frischknecht, Grillo, Gottwald, Siragna, Solak (alle abwesend).

Link
Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.