Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
30.10.2011

Derby gegen Schönenwerd zu Gunsten Herren 1

Die 1. Herrenmannschaft des VBC Kanti Baden gewinnt auch das zweite Heimspiel in einem hoch spannenden Derby gegen den Kantonsnachbar TV Schönenwerd mit 3:2.

Bereits im Vorfeld war klar, dass mit dem TV Schönenwerd der bisher härteste Brocken auf das Team von Markus Graber treffen würde. In der Saisonvorbereitung konnten sich die beiden Teams bereits in Form eines Testspiels aneinandertasten. Die Solothurner gingen damals mit 3:1 als Sieger vom Platz. Das wollten die Badener nun ändern, indem sie das Testspiel auch als Chance nutzten, sich konkret auf die Niederämter vorzubereiten. Die Schönenwerder erlebten seit der letzen Saison nochmals eine deutliche Verjüngung des Teams. Diagonalangreifer Frischknecht und Libero Endress wechselten beide auf diese Saison zum VBC Kanti Baden, während weitere Junioren zu den Solothurnern dazu stiessen.

Die Partie begann äusserst ausgeglichen, keine der beiden Teams konnte sich einen Vorsprung erarbeiten. Doch in der Satzmitte schlichen sich auf Seiten der Gäste einige Unkonzentriertheiten ein, was die Aargauer gnadenlos auszunutzen wussten und den ersten Durchgang mit 25:18 verdient für sich entschieden. Die Partie blieb dann jedoch äusserst ausgeglichen und den Zuschauern wurden einige spektakuläre Ballwechsel geboten. Trotz kurzzeitiger Führung der Badener erkämpften sich die Niederämter mit einem knappen 27:25 den 1:1-Ausgleich. Die Badener waren über die vergebene 2:0-Führung sichtlich enttäuscht und so verschlechterte sich auch ihr Spiel. Schönenwerd dominierte die Badener regelrecht, auch das zweite Time-Out beim Stand von 19:12 konnte nichts mehr am 1:2-Rückstand ändern.

Coach Graber forderte nun eine deutliche Reaktion von seinem Team. Und die kam, waren es doch die Badener, welche den Gästen nun stets einen Schritt voraus waren. Mit mehr Druck im Service bekundeten die Schönenwerder Annahmespieler nun vermehrt Mühe, so dass das Spiel nach einem soliden 25:18 wieder ausgeglichen war. Das Tie-Break erwies sich als purer Krimi, welcher von einem Kopf an Kopf Rennen geprägt war. Baden wehrte gleich zwei Matchbälle ab, behielt die Nervenstärke und ergatterte sich dank kämpferischem Einsatz mit 17:15 den zweiten Punkt, während sich die Solothurner mit einem Zähler begnügen mussten.

Am kommenden Samstag, 5. November 2011 trifft der VBC Kanti Baden auswärts auf den Aufsteiger aus Ebikon. Ein neues Team in der 1. Liga gilt es jedoch nie zu unterschätzen, verbuchten die Innerschweizer bisher immerhin schon vier Punkte und sind auf dem 7. Zwischenrang klassiert. Der Derby-Sieg gegen Schönenwerd hat den Aargauer jedoch sicherlich eine weitere Portion an Motivation verliehen, weshalb die Badener auch am kommenden Wochenende mit dem nötigen Siegeswillen in die Innerschweiz reisen werden.

Matchtelegramm

VBC Kanti Baden – TV Schönenwerd 3:2
Kantonsschule, Baden. – 35 Zuschauer. – SR: Geissberger/Humm. – Satzresultate: 25:18 (20’), 25:27 (28’), 14:25 (20’), 25:17 (21’), 17:15 (19’). Spielzeit Total 108 Minuten.
Baden: Derks, Endress, Fischer, Frischknecht, Grillo, Schwarz, Tommasini, Weber, Weilemann; Coach Graber.
Schönenwerd: Brander, Brunnschwiler, Burri, Giger, Käser, Leuthard, Müller, Urben, Vega; Coach Dervisaj.
Bemerkungen: Baden ohne Bär, Ramisberger, Wieser (alle rekonvaleszent), Egolf, Gottwald, Siragna, Solak (alle abwesend).

Link
Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.