Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
24.10.2011

Damen 1 - Souveräner Heimsieg

Motiviert und mit Siegeswillen starteten wir in die zweite Meisterschaftsrunde und empfingen das Gastteam VBC Andwil Arnegg in der heimischen Kantihalle.

Konzentriert und gut vorbereitet mit einer kurzen Trainingseinheit im Vorfeld des Spieles, stimmten sich die „älteren“ Spielerinnen auf das bevorstehende Match ein, während zur gleichen Zeit die Youngsters unseres Teams nebenan das Juniorinnenspiel austrugen. Da jedoch bei deren Spiel über fünf Sätze gespielt werden mussten, wurde unser Match mit 15min. Verspätung angepfiffen.

Nichts desto trotz schadete dies unserer Konzention keinesfalls und wir starteten fulminant mit einem Vorsprung von 12:6, bei welchem Andwils Trainer ein Time-Out beanspruchte. Stabile Annahmen ermöglichten Sara alle Angriffspositionen anzuspielen, was die gegnerische Blockarbeit enorm erschwerte. Vorallem über die Aussenposition (u.a mit Killerbiene Nadira) vermochten wir uns immer wieder uns durchzusetzen.
Beim Spielstand 18:9 für die Gastgeber löste Andwils Trainer das zweite Time out ein. Die Gäste schienen die Motivationsspritze zu nutzen und kämpften sich mit platzierten Services immer näher ran. Beim Spielstand 24:19 und dem gut servierenden Gästeteam setzte Harry ein taktisches Time, welches uns den 25. Punkt und somit den Satzsieg brachte.

Beim zweiten Satz konnten wir leider nicht von Anfang an, an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen. Andwil/Arnegg bot uns mit guten Services und powervollen, wie auch platzierten Angriffen paroli. Durch inkonsequente Verteidigungen und zeitweilig auch Blockarbeit unsererseits, verbuchte unser Gegner immer mehr Punkte auf dessen Konto und so entschied Harry, beim Spielstand von 10:8 für Andwil/Arnegg ein Time-Out zu nehmen. Lange schien es ein Kopf an Kopf Rennen zu bleiben, bis unsere Angreiferinnen unter Führung unserer Killerbiene ihr Können aufblitzen liessen und den Satz mit 25.17 ins Trockene brachten.

Im dritten Satz startete neu von Anfang an Marion für Laura auf der Dia Position,. Schon bald erkämpften wir uns dank der fortfahrenden Stabilität in der Annahme, präzisen Pässem von Sara und dem Angriffsinstinkt unserer Netzspielerinnen einen Vorsprung von 11:7, bei welchem sich Andwils Trainer wieder zu einem Time-Out greifen musste. Wie in den Sätzen zuvor schien das Gästeteam das Time Out zu ihren Gunsten zu nutzen und holten Punkt für Punkt auf. Jedoch reichte dies nicht uns auf den letzten Metern zu stoppen und so gewannen wir den dritten und entscheidenden Satz mit 25:23.
Im Rückblick kann man sagen,dass die Gäste durch unsere Services unter Druck standen und ihr Angriffsspiel deshalb nicht haben durchsetzen können. Stabile Annahmen, druckvolle Services, Konzentration bei der Blockarbeit und konsequente Angriffe ermöglichten uns, unser Spiel durchzuziehen und liessen unser „Betreuerstaff“ Harry, Manu und Deubi in Glückseligkeit schwelgen.

Wir freuen uns über die gewonnen 3 Punkte, welche wir verdient auf unser Konto verbuchen können und hoffen, auch nächste Woche ein zahlreich erscheinendes Publikum im Rücken zu haben wenn es heisst: VBC Kanti Baden gegen VBC Kanti Schaffhausen.

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.