Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Raiffeisen
  • Maler Wind
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • Eglin Elektro AG
  • Metzgerei Müller
  • Ops One AG
  • Schmäh Offset & Repro AG
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
StrukturenLeitbildVolleyschuleLageplanDownloadsArchiv
News_entryNews_entry
Druckversion
17.10.2011

Damen 1. Liga - Gelungener Saisonauftakt

Das Damen 1 war bereit und freute sich auf den Saison-Auftakt gegen die zweite Mannschaft des VBC Aadorf.

Die Badenerinnen starteten souverän mit guten Aufschlägen und druckvollen Angriffen in das Spiel. Der Aufsteiger aus Aadorf war sichtlich beeindruckt und konnte nicht mit dem angeschlagenen Tempo mithalten. Sodass sich Kanti Baden gleich mit einer 6:0 Führung absetzen konnten. Obwohl mit Fortdauer des Spieles Aadorf stärker wurde und sich nun auch ein paar Fehler auf der Seite der Badenerinnen einschlichen, konnte der erste Satz relativ locker mit 25:18 gewonnen werden.

Auch im zweiten Satz konnte Aadorf von Anfang an leicht distanziert werden und man spielte immer mit einer Führung von zwei bis drei Punkten. Beim Spielstand von 16:12 schien noch alles in der Reihe bis sich beim darauffolgenden Ballwechsel die Diagonalspielerin Denise Dal Fuoco unglücklich verletzte. Nun kam die erst 14-jährige Laura Künzler zu ihrem ersten 1. Liga-Einsatz, wodurch nun die Hälfte des Badenerteams auf dem Fled aus Juniorinnen bestand. Auf diesen Schock folgte unweigerlich eine unkonzentrierte Phase. Fehler im Aufbau und inkonsequente Angriffe konnten vom Gegner nun ausgenützt werden. Trotz einer 20:17 Führung ging der zweite Satz 25:22 verloren.

Der dritte Satz begann ausgeglichen, Kanti agierte nun wieder konzentrierter, war eigentlich immer das bessere Team, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Am Schluss des Satzes setzte sich aber das bessere Team durch und Kanti konnte den dritten Satz knapp mit 25:22 gewinnen.

Der vierte Satz war wieder hart umkämpft und vor allem die Schlussphase war nichts für schwache Nerven. Beim Stande von 21:16 für Aadorf schien der Satz bereits verloren. Doch nun kam Nadira Ferhat an den Aufschlag und legte eine Service-Serie bis zum Stand von 21:21 hin. Leider wurde sie dann vom Schiedsrichter gebremst, der - unverständlich bei diesem Spielstand - eine Zeitüberschreitung abpfiff, da sich Nadira angeblich mehr als die erlaubten acht Sekunden Zeit nahm zur Ausführung des Aufschlages. Die Badenerinnen liessen sich jedoch auch durch den Schiri nicht bremsen und entschieden den vierten Satz und damit auch das Spiel mit 25:23 für sich.

Mit diesem Sieg konnte sich das Team über einen gelungenen Saison-Auftakt freuen. Die Verletzung von Denise ist allerdings ein Wermutstropfen. Wir wünschen Denise gute Besserung und hoffen, dass sie so bald wie möglich wieder spielen kann.

Copyright © 2020 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.