Unsere Sponsoren

  • DECTRIS
  • Maler Wind
  • Raiffeisen
  • Schweizerische Mobiliar
  • Kantonsspital Baden AG
  • Regionalwerke AG Baden
  • snowflake productions gmbh
  • Swisslos-Sportfonds Aargau
  • Grieder Sport

Vielen Dank!

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie auf der Partnerseite.

Partner
VBC Kanti Baden
HomeTeamsVereinPartnerSponsoringGalleryLogin
Herren 1Damen 1KontaktBeach Club
ResultatResultat
Druckversion

Meisterschaftsspiel vom 03.12.2017
Volley Luzern II - Damen 1 0:3

Punkte:
18 : 25
17 : 25
17 : 25

Folgende Spielerinnnen haben am Match teilgenommen:
- Fiona Mösching - Jeanina Wirz - Joanna Galczynska
- Lea Hübel - Nadira Ferhat - Naomi Mika
- Noemi Christen - Rahel Künzler - Roxana Wenger
- Tabea Eichler - Tabea Künzler
Matchbericht:
Der Kälteeinbruch und die damit verbundene Grippewelle ist auch an uns nicht ganz unbemerkt vorbei gegangen. So reisten gestern Mittag gleich mehrere angeschlagene Spielerinnen zum Auswärtsspiel in Luzern an - ausgerüstet mit viel Tee und Huestetäfeli.

Wir erwischten einen schlechten Start ins Spiel. Die Annahme wollte uns (noch) nicht gelingen und dazu kamen ein paar unnötige Fehler im Angriff. So lagen wir schnell 5:1 im Rückstand. Wir liessen uns von diesen Startschwierigkeiten jedoch nicht entmutigen – im Gegenteil: Nach den ersten paar gespielten Punkten fanden wir immer besser ins Spiel. Von nun an vermochten wir die Luzernerinnen vor allem mit starken Services unter Druck setzen. In dieser entscheidenden Phase Mitte 1. Satzes kam es zu vielen langen und hart umkämpten Ballwechseln. Hier konnten wir an die gute Teamleistung der letzten beiden Spiele anschliessen. Wir machten kaum noch Eigenfehler und konnten mit viel Variantenreichtum im Angriff viele Rallys für uns entscheiden. Wir gewannen den 1. Satz schliesslich deutlich mit 18:25.

Spätestens ab dem 2. Satz hatten wir die Zügel in der Hand und setzten uns bereits anfangs Satz deutlich von den Luzernerinnen ab. Vom Kampfgeist unser Gegnerinnen, den wir noch im 1. Satz so deutlich gespürt hatten, war kaum noch etwas zu spüren. Wir vermochten nun vermehrt auch über die Mitte zu punkten. Auch die Abstimmung am Block passte und wir sammelten auf diesem Weg einige direkte Punkte. Der 2. Satz ging mit 25:17 auf unser Konto.

Nicht nur punktemässig gestaltete sich der 3. Satz sehr ähnlich wie schon der 2. Wir erarbeiteten uns schnell ein grösseres Polster und waren so in der komfortablen Lage noch einige Spielerwechsel zu machen. So stand schlussendlich jeder einmal auf dem Feld und wir feierten den 3. 3:0 Sieg in Folge.

Nächste Woche starten wir mit einer Heimpartie gegen Moesa (TI) in die Rückrunde. Wir befinden uns momentan auf dem sensationellen 2. Tabellenrang und sind heiss weitere Punkte zu sammeln! Natürlich geht das am besten mit lautstarker Unterstützung – darum: Wir freuen uns darauf möglichst viele von euch wieder in der Halle anzutreffen! Hopp Kanti!

Zur Damen 1 Teamseite
Copyright © 2015 VBC Kanti Baden - Alle Rechte vorbehalten.